Warum eine 0900-Nummer? Warum für Beratung bezahlen?

Bis Anfang 2007 habe ich wöchentlich im Schnitt 30 Stunden telefonischen "Support" für angehende Autoren, Kleinverleger oder einfach Anrufer geleistet, die sich umfassend über Buchdruck, Bücher schreiben, Vertriebsfragen, Werbemöglichkeiten, Satztechnisches, Dramaturgie, Biographien, Druckunterschiede, Digitaldruck, Papierauswahl, Tricks bei der Charakterzeichnung und noch einige Handvoll anderer Themen informieren wollten.
Ich habe das gerne gemacht. Aber diese rund 30 Stunden fehlten mir immer mehr für die eigentliche Auftragsbearbeitung. Während ich interessierten Anrufern zu helfen versuchte, konnte ich parallel keine Aufträge annehmen. Die Zahl der Anrufer, die sich zwar (zum Teil mehr als zehnmal) von mir beraten, dann aber woanders drucken ließen, war unterm Strich zu groß, um so weiter zu machen.

Ich habe daher neben der normalen Telefonnummer, unter der ich nach wie vor zu den Bürozeiten erreichbar bin, eine kostenpflichtige 0900-Nummer geschaltet. Im Grunde kann jeder nun selbst entscheiden, ob er mich für die Zeit entlohnen möchte, die ich mir für eine projektunabhängige Beratung, für Tips und Hinweise, für Tricks, für emotionalen Support, für aufbauendes Schulterklopfen oder für Anleitungen nehme.
Es ist schön, dass tatsächlich etwa ein Viertel der Anrufer, die "nur mal wissen wollten, wie das mit dem Buchvertrieb eigentlich funktioniert", heute tatsächlich für Auskünfte zu bezahlen bereit sind.

Selbstverständlich ist die Beratung im Zusammenhang mit einem laufenden Projekt weiterhin kostenlos! Ich erwarte keineswegs, dass jeder Anruf über die 09001-122824 läuft, weder für Bestellungen, noch für Rückfragen zum Auftrag, nicht einmal für eine Vorabinfo zur Anbahnung einer Zusammenarbeit.

Aber etwas Fairness erbitte ich: Auch wenn viele "Freaks" im Internet erwarten, dass alles kostenlos ist (außer natürlich ihre eigenen Leistungen, ihre Bücher verschenken sie meist nicht ...) - ich möchte auch in Zukunft nach Möglichkeit helfen, beraten, informieren - ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen, um meine laufenden Kosten zu bestreiten.